FVMI Titelbild
 
 
  Standpunkt zum Energie- und Klima-Fahrplan der Bundesregierung

Maßnahmen für den Klimaschutz FVMI_Gruene-Energiesind wichtig und richtig. In der öffentlichen Diskussion dürfen aber die Versorgungssicherheit und die Wettbewerbsfähigkeit nicht vergessen werden. Investitionen in Forschung & Entwicklung sind die zentrale Stellschraube auf dem Weg in die Zukunft.

Die Mineralölindustrie bekennt sich zu den ehrgeizigen europäischen Klima- und Energiezielen und leistet mit ihren Produkten und Innovationen seit Jahren ihren Beitrag dazu. Sowohl bei der Erdölförderung als auch bei der Erdölverarbeitung werden laufend Verbesserungen erzielt: z.B. durch die Reduzierung von CO2-Emissionen in den Raffinerien wie auch durch die Reduktion der Treibhausgasemissionen bei den flüssigen Kraft- und Brennstoffen.

Die Energie- und Klimapolitik muss immer im europäischen Kontext gesehen werden und dementsprechend in Gleichklang gebracht werden. Alleingänge Österreichs in diesem Bereich könnten gravierende Wettbewerbsnachteile verursachen und sind daher unbedingt zu vermeiden. Stattdessen müssen wir ein einheitliches Vorgehen in Europa anstreben.

Es braucht die Akzeptanz aller verfügbaren Energieträger, da diese auch in Zukunft in den wesentlichen Sektoren Produktion, Verkehr und Raumwärme benötigt werden. Einzelne Energieträger dürfen nicht diskriminiert werden, denn Einschränkungen in der Auswahl der Technik könnten mögliche Modernisierungen blockieren und in weiterer Folge Energieeinsparungen sogar verhindern.

Die Mineralölindustrie leistet durch Investitionen in Forschung & Entwicklung ihren Beitrag, um die österreichische Energieversorgung dauerhaft sicherzustellen, den Transformationsprozess des Energiesystems aktiv mitzugestalten und die Treibhausgasemissionen zu reduzieren. Die Industrie – der Treiber von Forschung und Entwicklung – und allen voran die Mineralölindustrie braucht dafür ein politisches Bekenntnis und einen technologieneutralen Rechtsrahmen. Aufgrund der signifikanten Investitions- und Betriebskosten ist weiters die Förderung von Projekten zur Dekarbonisierung auf nationaler und europäischer Ebene wichtig.